Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

Hip-Hop für Schülerfirmen! Thema „Lebensmittelwertschätzung“

AOK-Projekt “Gesunde Pausensnacks” mal anders - Musikvideos zur Fortbildung von Berliner Schülerfirmen

Aufgrund der Pandemie mussten auch im Projekt “AOK Schülerfirmen-Fortbildungen 2020” Alternativen zu Präsenzveranstaltungen gefunden werden: Statt der geplanten Workshop-Serie im KimbaExpress der Berliner Tafel e.V. und auf dem Gelände des Berliner Projektes „Weltacker 2000m²“, bei der Schülerfirmen eingeladen waren, gemeinsam mit ihren Lehrkräften Rezepte zum Thema „Lebensmittelwertschätzung“ in Theorie und Praxis kennenzulernen, fanden Vernetzungsstelle und Fördergeberin AOK – Die Gesundheitskasse eine kreative Alternative: zwei Rezepte sollten medial umgesetzt werden! Die Rezepte wurden von Projektkoordinatorin Hannah Zeyßig entwickelt und als Rap vertont. Die dazugehörigen Musikvideos konnten, dank freundlicher Unterstützung des Weltacker-Teams, direkt auf dem Weltacker im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow gedreht werden.

Mit der künstlerischen Aufbereitung der Rezepte hat die Vernetzungsstelle den gelernten Koch, Rapper und Pädagogen Paul M. Denkhaus, M.A., beauftragt. Der Song zum Rezept der Schüttelpizza “Checkidicheck”soll die Schüler*innen für die Besonderheiten von Lebensmittelhaltbarkeit sensibilisieren und dazu anregen, auf die eigenen Sinne zu vertrauen und Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. Um auch die Flexibilität im Umgang mit Lebensmittelresten zu üben, thematisiert der zweite Song “Reste in Peace" das kreative Kochen anhand des Rezeptes eines Schichtsalats mit unterschiedlichen Reste-Zutaten.

Gemeinsam mit 17 Schüler*innen der Schule am Schloss, Berlin - Charlottenburg, wurden die Musikvideos anschließend auf dem Weltacker gedreht. Im Vorfeld machten die Schüler*innen eine „Ackertour“ über den Weltacker, um einen praktischen Einstieg in die Thematik “Nachhaltige Ernährung” zu erhalten. Die Klassenlehrerin, Antje Hildebrand, begleitete die Schüler*innen während der gesamten Projektlaufzeit und studierte mit ihnen gemeinsam Choreographien, Tanzeinlagen und Moves ein. Diese bilden, zusammen mit den Kochsequenzen aus der „Ackerküche“ und Luftaufnahmen vom Acker, eine zielgruppengerechte Ansprache und sollen Lust auf kreatives Kochen in der Schülerfirma machen. Die Vernetzungsstelle bedankt sich beim gesamten „Filmteam“ für den großartigen Einsatz – insbesondere natürlich bei den Schüler*innen der Schule am Schloss und ihrer Lehrerin!

 

"Checkedicheck"-Schüttelpizza
Ein Rap-Rezept für 4 Portionen

"Reste in Peace"-Schichtsalat
Ein Rap-Rezept für 4 Portionen

Weitere Berichte