Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

AOK Schülerfirmen-Fortbildung

AOK Projekt „Fortbildungen für Berliner Schülerfirmen im Bereich Nahrungsmittelverarbeitung“

Seit dem Schuljahr 2012/13 führt die Vernetzungsstelle mit freundlicher Unterstützung der AOK Nordost Fortbildungen zum Thema „Pausensnacks – saisonal, regional bio!“ durch.

Referenzrahmen des Fortbildungskonzepts, inklusive der eingesetzten Rezepte, sind der Qualitätsstandard für die Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. und der Orientierungs- und Handlungsrahmen für das übergreifende Thema Verbraucherbildung“ und seinen inhaltlichen Dimensionen Ernährung/Gesundheit/Nachhaltiger Konsum (SenBJF, Berlin 2016).
Seit der Beteiligung von AOK Nordost und Vernetzungsstelle am Campus–Angebot der Internationalen Gartenausstellung Berlin 2017  stehen die Kompetenzvermittlung zur Gestaltung eines nachhaltigen Ernährungsstils und die Einbeziehung von „Grünen Lernorten“ in Berlin verstärkt im Mittelpunkt der Fortbildungen.

Dem Angebot von Schülerfirmen kommt aufgrund der meist hohen Akzeptanz bei Schüler*innen eine wichtige Vorbildfunktion zu. In diesem Sinne sollten Schülerfirmen im Bereich der Nahrungsmittelverarbeitung in die Lage versetzt werden, im Rahmen der Berufsvorbereitung/des berufsvorbereitenden Lernens neben dem wirtschaftlichen Agieren auch Kompetenzen zur Gestaltung eines gesundheitsförderlichen Lebensstils zu erwerben und vermitteln zu können (peer-group education) und ihr Angebot entsprechend auszurichten. Außerdem soll ein nachhaltiger, wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln gefördert werden.

Die Workshops sollen die Schüler*innen anregen, sich mit der Thematik von Regionalität, Saisonalität und nachhaltiger handwerklicher Verarbeitung auseinanderzusetzen und sie inspirieren, bei Schulfesten oder anderen Gelegenheiten ihr Sortiment zu erweitern.

Langjährige Netzwerkpartner, wie die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin Brandenburg e.V. oder die Berliner Tafel e.V., werden wechselnd einbezogen und erhöhen mit ihrer fachlichen Expertise und außerschulischen Lernorten (KIMBA-Express, Weltacker im Botanischen Volkspark Pankow) die Attraktivität der Fortbildung.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen von Berliner Schülerfirmen und betreuende Lehrkräfte an Integrierten Sekundarschulen (ISS) und Förderzentren in Berlin.

Fortbildungen

Die Vernetzungsstelle verschickt im Vorfeld der Workshops Einladungen an Integrierte Sekundarschulen und Förderschulen ihres Netzwerks. Betreuende Lehrkräfte von Schülerfirmen, die noch nicht an einer Veranstaltung der Vernetzungsstelle teilgenommen haben, finden die Termine der Fortbildungen auf dieser Seite und können sich per Mail anmelden. Die Veranstaltungen sind dreistündig und die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt.

Berichte

Die Vernetzungsstelle führte den letzten der drei Schülerfirmen-Workshops 2018 zum Thema „Nachhaltige Pausenverpflegung“ am 11.10.2018 bei Bilderbuchwetter auf dem Weltacker im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow durch.

Weiterlesen

Im Auftrag der AOK Nordost fanden am 21.09.2016 und am 12.10.2016 Workshops für Schülerfirmen mit dem neuen Motto „Snacks aus aller Welt – mit saisonal-regionalen Produkten neu interpretiert“ statt. Teilnehmende waren diesmal Schüler/-innen aus den Schülerfirmen „Im Biss“ der Biesalski-Schule,…

Weiterlesen

Bei der Startup Veranstaltung der Schülerfirmen-Fortbildungen am 22.09.2015 in der Markthalle Neun wurde dieser Wettbewerb für Berliner Schülerfirmen, von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz unter Schirmherrschaft von Staatssekretärin Töpfer-Kataw - im Rahmen der Wertewochen…

Weiterlesen

Am 15.06.2016 lud die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin e.V., gefördert von der AOK Nordost erneut in Kooperation mit der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL) und der Berliner Tafel e.V. zu einer Fortbildung für Schülerfirmen der Nahrungsmittelverarbeitung in…

Weiterlesen
Dieses Projekt wird gefördert von:
Kontakt

Projektbüro:
Tel.: 030/ 400 533 97
Fax: 030/ 400 533 98
mail@vernetzungsstelle-berlin.de

Projektleitung:
Sabine Schulz-Greve