Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

Fachtag Inklusion durch Kitaverpflegung

Projektlaufzeit

01.01.2018 – 31.12.2018

Zielgruppe

Kita-Träger, Kita-Leitungen, pädagogisches Personal und Hauswirtschaftspersonal

Hintergrund

Ein stets wiederkehrendes Thema, welches Teilnehmenden in den durchgeführten Kita-Träger-Werkstätten und m intedisziplinären Austashc bewegte, ist die Frage: in welcher Form kann die Kitaverpflegung zu bestimmten Themen der Inklusion im Kita-Alltag beitragen?

wissenschafltichen mpflegungen und Vorgben sehen in einem inklusiven Ansatz den größtmöglichen Nutzen, um alle Ebenen von verschiedenen Religionen und Kulturen, persönlichen und sozialen Vorrausetzungen gleich zu werten. Das Thema „Essen und Trinken“ bietet sehr gut die Chance zu (ess-) kultureller Vielfalt und der Förderung der inklusiven Kompetenz im an aller an Kita-Beteiligten.

 

Ziel

Ziel des Fachtages ist es, fachliche Impulse zu geben und den Austausch zwischen Expertinnen und Praktiker*innen zum Thema „Kitaverpflegung und Inklusion“ zu ermöglichen und dabei religiöse Aspekte ebenso zu berücksichtigen wie kulturspezifische Essgewohnheiten, Allergien- und Lebensmittelunverträglichkeiten, aber auch Fragen zur Ausprägung eines gesundheitsfördernden Lebensstils in der Kita, unabhängig von sozialer Herkunft.

Umsetzung

Inhaltliche und organisatorische Konzeption, sowie Planung und Durchführung eines Fachtages zum Thema Inklusion durch Kitaverpflegung. Thematisch werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  1. Interkulturelle Kompetenz bei der Speiseplanung

  2. Dialog mit allen Eltern hinsichtlich des Themas „gesunde Ernährung“ schaffen

  3. Umgang mit Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Kita

 

Bericht

Kita-Träger, Kitaleitungen, Erzieher/innen und Küchenfachkräfte besuchten am 18.06.2018 den Fachtag, den die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin e.V. in Kooperation mit dem Berliner Landesprogramm "Kitas bewegen - für die gute gesunde Kita“ und im Rahmen der ersten bundesweiten Tage…

Weiterlesen
Dieses Projekt wurde gefördert von:
und:
In Kooperation mit:
Kontakt

Projektbüro:
Tel. 030/ 90227-5456

Projektleitung:
Laura Behrens
Mitarbeiterin:
Sophia Wiesenthal