Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

Auftakt Fortbildungsreihe für Lehrkräfte im IN FORM-Projekt

Der erste Fortbildungstermin „Grundlagen fächerübergreifender Verbraucherbildung – Nachhaltige Ernährung“ mit dem Schwerpunkt Fach- und Methodenkompetenz fand am 01.11.2019 im Rahmen des IN FORM-Projektes „Akzeptanz nachhaltiger Ernährung durch Verbraucherbildung“ in der TU Berlin statt. Bei der Veranstaltung wurde die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin e.V. von ihrem Vorhabenpartner, dem Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre der TU Berlin unterstützt.

Um zunächst ein gemeinsames Verständnis nachhaltiger Ernährung zu schaffen, eröffnete Brigitte Schulz, Diplom-Ökotrophologin (FH) und Mitarbeiterin der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin e.V. die Fortbildung mit einem Impulsvortrag zum Thema „Nachhaltige Ernährung“.

Aufgrund der zuvor durchgeführten Bedarfsanalyse standen beim ersten Fortbildungstermin Fach- und Methodenkompetenz im Vordergrund. Stephanie Grundmann, TU Berlin, nutzte dazu das Beispiel „Hochverarbeitete industrielle Lebensmittel und nachhaltige Alternativen unter dem Blickwinkel des Orientierungs- und Handlungsrahmens Verbraucherbildung“. Nach einem kurzen theoretischen Einstieg wurde in der Lehrküche an den Stationen Gemüse-Burger, Gemüse-Aufstrich, Kartoffel-Gemüse-Püree und Gemüse-Brot in Kleingruppen praktisch gearbeitet. Die teilnehmenden Lehrkräfte verglichen dabei u.a. Nährwerte, Zutaten, Herstellungsaufwand, Geschmack sowie Preis hochverarbeiteter „Fertigprodukte“ mit selbst hergestellten Speisen und diskutierten Anpassungsmöglichkeiten für den eigenen Unterricht.

Weitere Fortbildungen für die teilnehmenden Lehrkräfte folgen in 2020. Zusätzlich erhalten die Teilnehmerschulen während der Projektlaufzeit bedarfsorientiert weitere Unterstützungsangebote, wie z.B. Praxisschulungen für Schüler*innen, didaktische Begleitung beim Einsatz der Gemüse-Obst-Abokisten und Exkursionen zu Erzeugern und Direktvermarktern regional-saisonaler Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft.

Weitere Informationen:

IN FORM-Projekt „Akzeptanz nachhaltiger Ernährung durch Verbraucherbildung“

Weitere Berichte

  • IN FORM Projektabschluss 2019-20

    Fachliche Einordnung des Bottom-up-Ansatzes im IN FORM Projekt 2019-20 „Akzeptanz nachhaltiger Ernährung durch Verbraucherbildung"


  • IN FORM: Abschluss- und Expert*innen-Workshop am 08. und 09.10.2020

    Aufbruchstimmung trotz Corona: Erfolgreiches Auswertungstreffen für Teilnehmerschulen und Expertinnen


  • Hip-Hop im IN FORM-Projekt

    Rezepte der IN FORM-Teilnehmerschulen als Hip-Hop-Songs vertont - Schulen sind eingeladen, ein eigenes Video zu drehen