Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

Essen ist Kommunikation! - Tischgespräche und „Runder Tisch“ während der Berliner Aktionstage Schulverpflegung

Gespräche über Schulessen sind bisweilen reichlich theoretisch und fernab der täglichen geschmacklichen Herausforderungen in Mensen und Cafeterien.

Um dieser Gefahr zu entgegen, hatte sich die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung etwas Besonderes einfallen lassen:

Sie lud ihre Gesprächspartner erst einmal zum gemeinsamen Genuss eines „Schulmenüs“ aus der Küche der öffentlichen Betriebsgastronomie der Senatsverwaltung Bildung ein.
Mit diesem sehr praktischen Beispiel auf dem Teller boten sich mannigfaltige Anknüpfungspunkte für interessante und konstruktive Gespräche bei Tisch.
Zu den Gästen gehörten u.a. Vertreterinnen des Berliner Landeselternausschusses, die sich derzeit intensiv für angemessene Preise eines Mittagessens nach den DGE-Standards an Berlins Grundschulen einsetzen. Im Gespräch mit den „Macherinnen“ der Berliner Serviceagentur ganztägig lernen wurden vor allem Möglichkeiten einer zukünftig noch engeren Kooperation beraten. „Wir waren uns absolut einig, das ein Mittagsangebot integrierter Bestandteil jedes schulischen Ganztagskonzeptes sein muss und Ernährungs- und Verbraucherbildung Teil des schulischen Bildungsauftrags ist“, betonte Sabine Schulz-Greve, Projektleiterin der Vernetzungsstelle.

Der „Runde Tisch“ zu den Verpflegungsangeboten an weiterführenden Schulen am 19.10.2011 gehörte sicher zu den Höhepunkten der Aktionstage. Im Zuge der jüngsten Schulstrukturreform im Sekundarbereich gibt es in Berlin neben den Gymnasien nur noch Integrierte Sekundarschulen mit Ganztagsangeboten. Schüler-, Eltern- und Lehrervertreter sowie Vertreter der Senatsverwaltung Bildung und eines Schulträgers diskutierten intensiv, welche Faktoren die Akzeptanz eines Mittagsangebots beeinflussen und wie die Einbindung in die Ganztagskonzepte der Sekundarschulen gestaltete sein sollte.
Internationales Flair gewann der „Runde Tisch“ durch die Teilnahme der Leiterin des Pariser Schulamtes, deren Beträge einen aufschlussreichen Blick über den „deutschen Tellerrand“ hinaus ermöglichten.
Das am Runden Tisch gemeinsam genossene Schulmenü, eine  Kartoffel-Kürbis-Tarte, wurde von ihr übrigens mit „très bien“ bewertet.

Weitere Berichte

  • Hip-Hop im IN FORM-Projekt

    Rezepte der IN FORM-Teilnehmerschulen werden als Hip-Hop-Songs vertont - Schulen drehen dazu ein eigenes Video


  • Gesund Essen und Trinken in der Kita für alle?!

    Workshop zum Einfluss der Vorbildwirkung von pädagogischen Fachkräften auf die Ernährungsbildung von Kita-Kindern


  • Online-Fortbildung für Lehrkräfte des IN FORM-Projekts am 09.06.2020

    Online-Fortbildung „Beispiele für den fächerübergreifen­­den Einsatz der Gemüse-Obst-Abokiste“


  • Berliner Kitas und Schulen sind wieder geöffnet!

    Hinweise zur aktuellen Verpflegungssituation während der schrittweisen Öffnung


  • Kita- und Schul-Schließung in Berlin!

    Aktuelle Informationen für alle Eltern von Kita- und Schulkindern in Berlin


  • Fortbildung zum IN FORM-Projekt in der TU Berlin am 27.02.2020

    Fortbildungsschwerpunkt: „Speisen nachhaltig planen – Rezepte mit dem NAHGAST-Rechner bearbeiten“