Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

Einweihung einer Übungsküche für Schulklassen an der Paul-Mohr-Schule

Die Kooperationsschule in Spandau hat als eine von 10 Schulen landesweit beim „Klasse, Kochen!“-Wettbewerb 2013 eine Übungsküche für Schulklassen gewonnen. Nach dem großen Umbau konnte in der vergangenen Woche nun die Einweihung gefeiert werden. Zur Freude der Kinder war auch einer der Begründer des Wettbewerbs, TV-Koch Tim Mälzer, vor Ort.

Bereits seit 2010 besteht der bundesweit jährliche Schulwettbewerb KLASSE, KOCHEN!, der durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), die Bertelsmann Stiftung, den Küchenhersteller Nolte Küchen und Fernsehkoch Tim Mälzer ins Leben gerufen wurde. „KLASSE, KOCHEN!“ ist ein Projekt von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Zu gewinnen gibt es jedes Jahr 10 Übungsküchen für 10 Schulen, die als Übungsküchen für Schulklassen dienen soll.

Beim Wettbewerb können deutschlandweit alle Schulen teilnehmen, die einzige Voraussetzung ist das Vorhandensein eines geeigneten Raumes für den Einbau einer Schülerküche. KLASSE, KOCHEN! will die Themen Kochen und ausgewogene Ernährung langfristig im Bewusstsein und in den Schulalltag von Kindern und Jugendlichen verankern und gleichzeitig die Begeisterung dafür wecken. Es sollen jedoch auch Schulen motiviert werden, den Themen im Schulablauf mehr Beachtung zu schenken und möglichweise ungenutzte und veraltete Küchen zweckmäßig aufzurüsten. Dabei soll die neue Küche später nicht für die professionelle Zubereitung der Gemeinschaftsverpflegung dienen, sondern ausschließlich als Übungsküche für Schüler, die Speisen zum eigenen Verzehr zubereiten.

Vor allem die Ideen der Schülerinnen und Schüler stehen hierbei im Vordergrund. Unter einem vorgegebenen Motto sollen kreative Beiträge, die das Kochen und die Ernährung originell und einfallsreich verbinden, eingereicht werden. Nach Erreichen der Finalrunde muss zudem ein Nutzungskonzept vorgestellt werden, in dem dargestellt werden soll, wie die neue Küche genutzt werden soll.

Der Paul-Mohr-Schule in Spandau gelang es im letzten Jahr genau diese Kriterien zu erfüllen. Die Schüler gestalteten ein eigenes Gesellschaftsspiel, das „Biopolis“, an Anlehnung an das bekannte „Monopoly“. Dabei wurden Bahnhöfe gegen Bio-Supermärkte ausgetauscht, die Straßen in Namen wie „Zur gesunden Birne“ umgewandelt und statt Häuser kann eine „Bio-Zertifizierung“ gekauft werden. Dies überzeugte die Jury, die sich aus den oben genannten Gründern des Wettbewerbs zusammensetzt, und öffnete damit den Weg für eine neue Schulküche.

Am 02.09.2014 war es dann soweit: Die neue Schulküche konnte eröffnet werden. Doch nicht nur dies gab Grund zur Freude bei den Schülerinnen und Schülern der Paul-Mohr-Schule. Nach einem Willkommensgruß und einer kleinen Rede von Schulleiterin Barbara Haensch-von Oelhafen, waren die Kinder ganz gespannt auf einen besonderen Gast. TV-Koch Tim Mälzer, begleitet von einem Team des ZDF, stellte sich den neugierigen Fragen der Kinder und gab ihnen sogleich ein paar hilfreiche Tipps zum Thema Kochen und vollwertige Ernährung mit auf den Weg. So erfuhren die Kinder, wie man den besten Eierkuchen macht, wie Spaghetti perfekt al dente werden und was man braucht, um eine Ausbildung zum Koch absolvieren zu können. Anschließend gab es eine Autogrammstunde, bei der die Kinder eine nicht enden wollende Schlange den Flur hinab bildeten.

Nachdem jeder Schüler und alle Lehrer mit Autogrammen versorgt waren, konnte die Küche endlich eingeweiht werden. Mit neun Schülerinnen und Schülern in Dreierteams kochte Tim Mälzer jeweils ein Menü aus individuellen Lebensmitteln, die die Kinder zuvor eingekauft hatten. Dabei stand der TV-Koch den jungen Köchen mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Berichte