Direkt zum Seiteninhalt Zur Hauptnavigation Zur Wurzelnavigation

Berlin-Premiere von "Pappe satt!"

Das Kindermusical (ab 6 Jahre) zu Themen wie Bewegungsmangel und Übergewicht wird erstmals teilweise zweisprachig (deutsch / türkisch) aufgeführt.

 

"Was können wir noch essen?" fragen sich nicht nur Eltern und Kinder – immer häufiger werden auch Lehrer/-innen und Erzieher/-innen in Schulen danach gefragt. "Was dürfen wir eigentlich essen" müsste es besser heißen, denn 10 bis 15 Prozent unserer Kinder sind bereits bei der Einschulung stark übergewichtig!
In Berlin werden im Jahr 2005 über 35.000 Kinder eingeschult. Anlass genug und eine Herausforderung zugleich bereits die Erstklässler, ihre Familien und ihre Lehrer/-innen und Erzieher/-innen dabei zu unterstützen, einen gesundheitsfördernden Lebensstil zu entwickeln.
Neue Wege der Kommunikation und kognitiven Wahrnehmung geht das Kindermusical "Pappe satt!", das in einer außergewöhnlich subtilen
Inszenierung die komplexen Themen Ernährungsverhalten, Übergewicht (Adipositas) und Bewegungsmangel in Schulen für Kinder ab 6 Jahren auf die Bühne bringt. Die kleinen und großen Zuschauer werden auf unkomplizierte
Weise zur bewussten Auseinandersetzung mit dem eigenen Ess- und Freizeitverhalten angeregt.
Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin organisiert die Berlin-Premiere von "Pappe Satt!" im Rahmen ihres Modellvorhabens "Gesunde Schulverpflegung an Berliner Ganztagsschulen". In Kooperation mit dem aid infodienst (Bonn) und mit freundlicher Unterstützung der Sodexho SCS GmbH wird das Kindermusical Schülern/-innen der Klassenstufen 1 bis 4 von zwei Kreuzberger Ganztagsschulen sowie deren Eltern erstmals zweisprachig (deutsch/ türkisch) präsentiert.
Die Aufführungen finden statt am Donnerstag, 16. Dezember 2004, 10:00 Uhr und 14:00 Uhr in der E.-O.-Plauen-Grundschule, Wrangelstraße 136,
Berlin-Kreuzberg.

Weitere Berichte