Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin

05.12.2017

Aktionswoche „Vegetarisches Schulessen“ im Restaurant „Wandel“

Einmal so essen wie ein Schulkind. Diese Möglichkeit bot das Restaurant „Wandel“ in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in der vergangenen Woche seinen Gästen. Bereits zum siebten Mal konnten die Gäste des „Wandel“ täglich ein typisches Schulmittagessen nach Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. wählen. In diesem Jahr wurde ein guter Einblick in die vegetarische Vielfalt des Berliner Mensaalltags geboten.

Im Rahmen  der „Berliner Tage der Schulverpflegung 2017“ hat das Restaurant „Wandel“ in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie eine vollwertige vegetarische Menülinie nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) zusammengestellt.

Unter der Leitung von Souschef Herrn Berger überzeugte das „Wandel“ seine Gäste in diesem Jahr erneut, dass ein Schulmittagessen schmecken kann. Die Rezeptempfehlungen der DGE bieten leckere, saisonale und vielseitige Ideen für die Mittagsmahlzeit in den Schulen und versprechen eine gesundheitsförderliche Ernährung.

„Ich habe diese Woche bereits zum dritten Mal das Schulessen im Wandel gewählt. Wenn die Schüler jeden Tag so eine leckere Mittagsmahlzeit bekommen, freut mich das sehr!“(Zitat eines Gastes)

In diesem Jahr stand ein buntgemischtes vegetarisches Angebot auf dem Speisenplan. Die Woche startete mediterran mit Gemüsepaella an Kirschtomaten. An den darauffolgenden Tage wurden ein Pasta-Gericht mit Ricotta-Spinatpesto und Bio-Räuchertofu und ein Karotten-Linsen-Puffer auf Sellerie-Taboulé mit frischem Joghurt-Minzdip serviert. Auch die typische Hausmannskost sollte nicht fehlen und wurde mit Spätzle auf Waldpilzragout in einer Kräuter-Rahmsoße in den Speisenplan eingebaut. Am Donnerstag bot das Wandel den Liebhabern des süßen Geschmacks einen Rübli-Hirseauflauf mit Mandel-Vanillesoße. Für jeden war etwas dabei und so kam das „Schulessen“ bei den Mitarbeiter/innen der Senatsverwaltung sowie den weiteren Restaurantbesuchern sehr gut an. Während der Aktionswoche wurden insgesamt 600 Schulessen gewählt. Darüber freuen sich die Mitarbeiter des Wandel und der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Berlin e.V. sehr. Der vegetarische Speisenplan zeigte neben der ernährungsphysiologischen Ausgewogenheit, auch eine bunte Vielfalt, die schmackhaft, spannend und abwechslungsreich war.

„Bei Linsen denkt man ja schnell an Großmutters Küche. Im Karotten-Linsen-Puffer schmecken mir die Linsen besser als in der klassischen Suppe!“(Zitat)

Das schulische Mittagessen stellt einen wichtigen Beitrag zu einer ernährungsphysiologisch ausgewogenen Ernährung mit abwechslungsreichen und ansprechenden Gerichten dar. Auf Basis des Qualitätsstandards für die Schulverpflegung verbindet die DGE in ihrer Rezeptdatenbank die Aspekte Qualität, Genuss und Abwechslung, um Kindern und Jugendlichen eine schmackhafte Mittagsverpflegung anzubieten.

„Da möchte man doch glatt wieder Kind sein!“

Die Vernetzungsstelle dankt dem „Wandel“ für die langjährige und erfolgreiche Kooperation und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit im Rahmen der jährlichen Berliner „Tage der Schulverpflegung“.